Fleischgerichte frische Eisbeine (pro Person 1), geht auch mit gepökelten, dann aber NICHT salzen, Wasser, Suppengrün, Salz, Pfeffer, Senf, Pimentkörner, 1 Lorbeerblatt, 1 Zwiebel, Auf Rezeptebuch 24 finden Sie viele Kochrezepte, Backrezepte und auch Cocktailrezepte von unseren Usern. Die Rezepte werden von Kochliebhabern für Kochliebhaber eingetragen. Die leckersten Vorspeisen, Snacks und Desserts gibt es also nur bei uns. Ein Besuch lohnt immer...
                                                      täglich aktualisiert              Montag   15.10.2018                   (c) www.rezeptebuch24.de (2018)
Home Top Köche
   
 Sie befinden sich hier:
 Startseite ..::.. Fleischgerichte ..::.. Geschmortes Eisbein


..:: Geschmortes Eisbein ::..
 Personenanzahl wurde nicht
 angegeben!
..:: Details ::..
3 Stunden
?
06.02.2006
Nudeltopper54
17403
0
 Zutaten:
frische Eisbeine (pro Person 1),
geht auch mit gepökelten,
dann aber NICHT salzen,
Wasser,
Suppengrün,
Salz, Pfeffer, Senf,
Pimentkörner,
1 Lorbeerblatt,
1 Zwiebel,











Bild von: Nudeltopper54
Die Eisbeine, wie ausnahmsweise diesmal auf dem Bild, nach der Vorbereitung und nicht nach Ende des Schmorens, abgebildet, abwaschen, leicht mit Salz und Pfeffer rundum würzen, in den Bräter geben, an der Oberseite mit Senf bestreichen, Suppengrün und Zwiebel schälen, grob würfeln und dazugeben. Ein Lorbeerblatt hinzufügen, eventuell auch einige Pimentkörner, wenn vorhanden. Wie abgebildet vorbereiten. Backofen auf 220 Grad vorheizen. Ca. 1 Liter Wasser in den Bräter einfüllen und das Ganze in das Rohr" schieben. Wenn das Wasser beginnt zu köcheln, Alufolie über den Bräter legen. (Löst das Fett aus dem Eisbein). Nach ca. 1-1,5 Stunden die Alufolie entfernen, Hitze auf 200 Grad reduzieren. Bei Bedarf heißes Wasser nachgießen. Ca. alle 10 Minuten mit der Bratflüssigkeit begießen (WICHTIG). Wenn sich die Fettschicht beginnt, zu bräunen, Hitze nochmals auf ca. 180 Grad reduzieren. Wenn ersichtlich ist, daß sich das Fleisch vom Knochen löst, Backofen ausschalten und die Eisbeine auf einer Platte ablegen. Mit der, von vorhin, übriggebliebenen Alufolie abdecken und bis zum Servieren ruhen lassen. So bleibt das Fleisch saftig und trocknet nicht aus. Das muss man mit jeder Art von Braten machen. Den Bratenfond durch ein Sieb streichen und mit einem halben Teelöffel Kartoffelstärke oder mit in kaltem Wasser verrührtem Mehl vermischen, alles noch einmal aufkochen lassen. Je mehr Stärke, desto fester die Konsistent der Soße. Klöße oder Salzkartoffeln dazu servieren, frisches oder ebenfalls geschmortes Sauerkraut ergänzen hervorragend dieses Gericht. Eine raffinierte Beilage ist auch mit grünen Erbsen zerstampfter Kartoffelbrei.


..:: Alle Kommentare für Geschmortes Eisbein ::..

 Suche nach Rezept
   
 Sie haben ein Rezept, das
 unbedingt bei uns ver-
 öffentlicht werden soll?
 Dann benutzen Sie einfach
 unser Formular!
 Voller Kühlschrank und
 keine Ideen?
 Wir haben die Lösung!
 Suche nach Zutat